OLAMICORAMA ist ein Projekt, in dem sowohl individuell als auch in Gruppen gearbeitet wird.
Jedes Projekt hat andere Teilnehmer und daraus entwickelt sich jedesmal eine andere Gruppendynamik.
Wir möchten, dass sich die Teilnehmenden mit ihrer Persönlichkeit als Team verstehen, und arbeiten mit unterschiedlichen Methoden und vor allem Spaß an ihrem Gemeinschaftsgefühl.

Hautfarbe, Ethnie, sexuelle Orientierung, Beeinträchtigungen, Bildungsschicht oder finanzielle Situation spielen bei uns keine Rolle.
Wir schätzen und akzeptieren jeden Teilnehmenden aufgrund seiner Persönlichkeit.

Dank des individuellen Blicks auf das einzelne Kind lernen wir alle sehr gut kennen und können so ganz persönlich auf jeden einzelnen eingehen.

OLAMICORAMA ist bunt, weil die Menschen, die mitwirken, ebenfalls bunt sind.

2014 fand das 10-tägige Sommercamp bei “Sterntal e.V.“ statt.
Diese Erfahrung hat uns viele Gedanken-Türen geöffnet, OLAMICORAMA für jedes Kind zugänglich zu machen und zu ermöglichen.
In persönlichen Gesprächen können Besonderheiten und /oder Notwendigkeiten für die Teilnehmenden besprochen werden.
Regelmäßig nehmen Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen, sprachlichen Barrieren und Auffälligkeiten an unseren Projekten teil oder sind Teilnehmer_innen an unseren Camps. 

Eltern mit Berlinpass können über das Teilhabe – und Bildungspaket einen Zuschuss im Jobcenter beantragen.

Wir sind für Sie und ihre Kinder da!